7zeitenstiefel

Spannende geschichtliche Erlebnistouren,

die nachwirken.

Mit Leidenschaft und Verstand spannend Geschichte vermitteln

©7zeitenstiefel
©7zeitenstiefel

Der Kern meiner kleinen, feinen Erlebnistouren sind die Familientouren/führungen und Abenteurtouren für Kinder und Jugendliche.

 

Die kleinen und jungen Leute stehen im Mittelpunkt.

 

Das Konzept: Im Natur-und Kulturraum,

an der Peripherie der Städte Köln und Bonn, spannende Geschichten aus der Vergangenheit zu erzählen und zu veranstalten. Dort wo man es vielleicht nicht vermutet hätte.

 

Die Familien, Kinder und Jugendlichen werden auf eine interaktive Reise in die Vergangenheit mitgenommen. Diese erleben Sie spielerisch, mit vielen Möglichkeiten, sich frei durch die Natur zu bewegen. Fast nebenbei lernt Ihr, lernen Sie mit Leichtigkeit sehr viel über die Geschichte von Köln, Bonn und des Rheinlandes.

 

Seit vielen Jahren beschäftigte mich schon mit Geschichte. Ob regionale Quellen aus Archiven, gut recherchierte historische Romane, spannende Biographien, Archivalien aller Art oder interessante Funde in Antiquariaten.

Alles fließt in meine interaktiven Touren über die Geschichte von Köln und Bonn, bzw des Rheinlandes, mit ein.

 

Durch mein Studium der Geschichte,

Philosophie und Germanistik besitze ich ein gutes Rüstzeug, um die Touren auf einem hohen Niveau zu präsentieren. Die aktuellen Touren sind alle Ende des 18. Jh. angesiedelt.

Eine wichtige Zeit, weil es viele Umbrüche gab, welche unsere moderne Welt bis heute prägen.

 


©pixabay
©pixabay

Der Name 7zeitenstiefel lehnt sich an die in der

Literatur oft erwähnten Siebenmeilenstiefel an.

 

Ein Paar Stiefel mit Zauberkraft, das dem Träger die Fähigkeit verleiht, sich in kurzer Zeit über weite Entfernungen fort zu bewegen.

 

Wenn Ihr mit 7zeitenstiefeln unterwegs seid, wird Euch die Fähigkeit zuteil, in kurzer Zeit leichtfüßig weite Entfernungen in die Vergangenheit zurückzulegen.


©pixabay
©pixabay

Der geschichtliche Hintergrund für das literarische Motiv der Siebenmeilenstiefel waren die schweren Reiterstiefel der Postillone (Gespannführer eines Pferdefuhrwerks/Bild), die so genannt wurden, weil sie nur etwa alle 7 Meilen den Boden berührten, wenn Postreiter oder Gespanne an Stationen die Pferde wechselten.

 

Also zieht Euch die Siebenmeilenstiefel an und kommt mit 7zeitenstiefel auf die Reise.